18. Okt. 2020 – 1. Spieltag Ligapokal

Den ersten Spieltag des Ligapokals beendeten unsere Mannschaften mit mäßigem Erfolg.

Unsere zweite Mannschaft ging mit Sebastian Högel beim Lokalrivalen SSV Glött II zunächst in Führung (8.). Nach einer guten halben Stunde glichen die Gastgeber mit Robin Bacherle aus. Martin Heinle schoss die Lilien dann in der 73. Spielminute in Führung. Sechs Minuten vor Spielende gelang Aislingens Manuel Kleber der erneute Ausgleich.

Auch die erste Mannschaft holte sich in ihrem Auswärtsspiel bei Türk Gücü Lauingen zunächst die Führung (Niklas Hahn) und bestimmte die Partie. Kurz vor der Halbzeitpause egalisierten die Platzherren jedoch den Spielstand. Auch im zweiten Durchgang hatten sie gute Torchancen. Leider wurde wiederum ein Elfmeter “verschenkt”. Ein zweiter Quasi-Treffer wurde zwecks Stürmerfoul abgepfiffen. Die Gastgeber wurden zunehmend stärker. Sie nutzten ihre Möglichkeiten cleverer und sicherten sich schlussendlich einen 3:1 – Heimsieg.

Aufstellung 2. Mannschaft:

S. Eberle; R. Eberle (58. B. Wecker), Sadler, Heinrich (58. Heinrich), Keller (46. Kleber), Biber, Lößner, B. Eisenbart, S. Högel, Stark, Steck

Aufstellung 1. Mannschaft:

Klett; Sailer, Siegner, Mar. Bronnhuber, Brenner, Seibold (75. Mi. Böck), J. Böck, Ch. Schuster, Emminger (65. Klement), Fl. Uhl, N. Hahn (46. A. Eisenbart)

11. Okt. 2020 – SV Aislingen vs. TSV Burgau 3:0

Das letzte Punkspiel 2020 auf heimischem Rasen gab endlich die volle Punktzahl für die Aislinger Elf. Diese startete gut in die Partie und hätte mit einem Strafstoß in der 17. Spielminute gleich in Führung gehen können. Der gegnerische Keeper war jedoch zur Stelle. Kurz darauf fehlte nach Flanke von Johannes Böck der Vollstrecker, Andreas Seibold visierte nur den Torpfosten an. Erst in der 38. Minute fiel der erste Treffer: Tobias Brenner brachte das Leder in die Gefahrenzone, wo Martin Mayer lauerte und für das 1:0 sorgte. Auch nach Seitenwechsel hatten die Gastgeber deutlich mehr Tormöglichkeiten. Der nächste Treffer fiel dann durch den zweiten Elfmeter des Tages: Kapitän Stephan Siegner wuchtete das Leder in die TSV – Maschen. Eine Minute vor Spielende steckte Andreas Eisenbart, der an diesem Spieltag wieder zum Kader der Aislinger hinzugestoßen war, den Ball auf Johannes Böck durch, der ihn über den gegnerischen Torwart ins Gehäuse beförderte. (EST)

Aufstellung:

Klett; Sailer, Siegner, Mar. Bronnhuber, Brenner (73. Stark), Seibold, J. Böck, Mat. Böck, Emminger (69. A. Eisenbart), Fl. Uhl (84. Mi. Böck), Mayer (43. Ch. Schuster)