21. Okt. 2018 – SpVgg Kleinkötz vs. SV Aislingen 1:5

Lauter zufriedene SVA – Gesichter sah man nach Abpfiff der Partie in Kleinkötz. Die Kapellenbergler zeigten ein schönes Fußballspiel und nahmen verdientermaßen die volle Punktzahl mit. Aislingens Ulrich Steidle schoss sein Team mit einem fulminanten Freistoß in Führung (22.). Kurz darauf hatten Andreas Seibold und Johannes Böck den Ausbau der Führung auf der Sohle. Die Gastgeber konnten ihrerseits einen Lattentreffer verbuchen. In der 34. Spielminute entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die Platzherren. Aislingens Zerberus Matthias Klett stand sicher zwischen seinen Pfosten und verhinderte den Ausgleich mit Bravour. Fünf Minuten nach Seitenwechsel waren es dann die SVA – ler, die zum zweiten Mal jubeln durften. Andreas Eisenbart schob das Leder über die Torlinie der Spielvereinigung. Während eines Getümmels im Aislinger Strafraum nutzte Oliver Krüger die Gelegenheit zum 1:2 – Anschlusstreffer. Die Kapellenbergler ließen nicht locker und setzten kurz darauf mit dem dritten Treffer nach. Florian Uhl suchte nach Zuspiel von Johannes Böck den Abschluss. Nur zwei Zeigerumdrehungen später bugsierte derselbe Schütze das Leder zunächst an die Querlatte, von wo aus es erneut in die Maschen der Gastgeber sprang. Nachdem Matthias Klett nach einem Freistoß der Platzherren zweimal gut pariert hatte, nutzte Simon Abold in der 84. Minute seine Chance und tunnelte den gegnerischen Keeper zum 1:5 – Endstand.

21. Okt. 2018 – Türkiyemspor Krumbach II vs. SV Aislingen II 2:6

Die zweite Mannschaft des SV Aislingen hat ihre Pflicht gegen den Tabellenletzten erfüllt. Auch wenn sie sich in der Partie nicht unbedingt von ihrer besten Seite zeigten, reichte es dennoch für einen klaren 2:6 – Sieg. Den Startschuss des Torreigens gab SVA – ler Bernd Eisenbart bereits in der dritten Spielminute. Pascal Steck und Matthias Bronnhuber legten in den Spielminuten 18 und 27 nach. Noch vor Seitenwechsel mussten die Grün – Weißen den Anschlusstreffer durch Krumbachs Volkan Akagündüz hinnehmen (40.). Im zweiten Durchgang sorgten wiederum Pascal Steck (63.) und Matthias Bronnhuber (70.) für die SVA – Treffer vier und fünf. Nach einem weiteren Anschlusstreffer durch Tolga Gedikli (80.) setzte Kapellenbergler Manuel Keller mit dem Treffer zum 2:6 (83.) den Schlusspunkt.

21. Okt. 2018 – SG Glött/Aislingen vs. FC Maihingen 2:1

Wichtiger Sieg für die SG Glött/Aislingen

Dieses Wochenende ging es zuhause gegen die Damen des FC Maihingen. Die Gastgeberinnen waren zu Spielbeginn hellwach und hatten bereits in den ersten Spielminuten zwei hochkarätige Chancen, konnten diese jedoch nicht nutzen. Letztlich mussten sich die Damen der SG Glött/Aislingen bis zur 35. Minute gedulden, als Theresa Guggemos nach einem Alleingang das verdiente 1:0 erzielte. Nur zehn Minuten später konnte Theresa Deininger auf 2:0 erhöhen. Auch nach dem Wiederanpfiff hatte die SG die deutlich besseren Chancen und mehr Spielanteile. Auch der späte Anschlusstreffer der Gäste konnte den wichtigen Sieg der SG Glött/Aislingen nicht gefährden.