18. Mai 2019 – SV Aislingen vs. SpVgg Kleinkötz 10:1

Mit einem Torfeuerwerk verabschiedeten sich die Aislinger in die Sommerpause. Sieben Minuten nach Anpfiff luchste Andreas Eisenbart dem Gegner aus Kleinkötz das Leder ab und schob es über deren Torlinie – 1:0. Weitere sieben Minuten später erhöhte er auf 2:0, nachdem er den gegnerischen Keeper umspielt hatte. Manuel Keller sorgte dann in der 28. Spielminute nach Zuspiel von Johannes Böck für den dritten Treffer. Erst jetzt kamen auch die Gäste erstmals zum Zug, platzierten ihre Gelegenheiten jedoch über dem SVA – Gehäuse. Binnen drei Minuten bauten Andreas Eisenbart, Manuel Keller und Florian Uhl dann die Führung bis zum 6:0 aus. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielte Dominik Seibold dann den Ehrentreffer für die Gäste – Elf. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff hieß es bereits 7:1. Florian Uhl konnte diesen Treffer auf seinem Konto verbuchen. Manuel Keller vollendete mit dem Tor zum 8:1 seinen Hattrick des Tages (61.). Sein Vorarbeiter Daniel Klement nutzte die nächste Gelegenheit dann selbst zum 9:1. Vier Minuten vor Abpfiff machte Andreas Eisenbart mit seinem vierten Tor die zwei Hände dann voll – 10:1. So sahen die Aislinger Fans einen fulminanten Abschluss der einer Achterbahn gleichenden Saison 2018/19.

Aufstellung: Klett; Sailer, Siegner, Steidle, Sadler, Keller (82. Seibold), J. Böck (67. D. Schuster), Mi. Böck (54. Ch. Schuster), Seibold (46. Klement), Fl. Uhl, A. Eisenbart

12. Mai 2019 – SG Bächingen/Medlingen vs. SV Aislingen 1:1

Auch im Spiel gegen den Tabellenletzten kamen die Aislinger nicht über eine Punkteteilung hinaus. Nach einem Freistoß in der 15. Spielminute köpfte SG – Spieler Sebastian Brachert das Leder in die Maschen der Kapellenbergler. Zwei Minuten später entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die SVA – ler. Diesen verwandelte Ulrich Steidle souverän zum 1:1. Dass die Aislinger schlussendlich einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten, verdanken sie vor allem ihrem Keeper Matthias Klett, der mehrere sehr gute Chancen der Gastgeber parierte. Den Aislingern selbst fehlte die Durchschlagskraft im Spiel nach vorne. Durch viele Ballverluste und Fehlpässe behinderten sie ihr eigenes Spiel. Kurz vor Ablauf der Spielzeit hatten die Kapellenbergler noch eine tausendprozentige Torgelegenheit vor leerem Tor – jedoch ohne Erfolg. Ein Sieg für die Grün – Weißen wäre allerdings auch nicht verdient gewesen.

Aufstellung: Klett; Sailer, Siegner, Steidle, Sadler, Keller, Emminger, Mi. Böck (63. Seibold), Uhl, A. Eisenbart, J. Böck

12. Mai 2019 – SV Waldstetten II vs. SV Aislingen II 4:3

Die Anfangsphase verschliefen die Jungs des SVA II und kassierten gleich nach 60 Sekunden den ersten Gegentreffer. Zehn Minuten später egalisierte Aislingens Manuel Kleber den Spielstand. Doch nur eine Zeigerumdrehung später war der alte Abstand wieder hergestellt. Robin Eberle war es dann, der in der 20. Minute für den erneuten Ausgleich sorgte. Wieder dauerte es nur eine Spielminute, ehe es erneut im Aislinger Gehäuse klingelte. Pascal Steck antwortete dann in der 32. Minute mit dem 3:3. In der 80. Spielminute verloren die Kapellenbergler schließlich die Partie (4:3).

Aufstellung: S. Eberle; R. Eberle, Kleber, M. Sturm, Brenner, Biber, L. Pfiffner, B. Eisenbart (35. L. Wecker), Zähnle, Schneider (82. Th. Hahn), Steck