19. Sept. 2021 – TSV Wittislingen vs. SV Aislingen II 5:0

Am heutigen Spieltag haben die Aislinger nun leider die rote Laterne der Liga übernommen. Die erste Halbzeit der Partie gestaltete sich sehr ausgeglichen und spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Lange schien es, als könnte man das 0:0 in die Pause retten, doch kurz zuvor gelang den Gastgebern mit Moritz Sing der Führungstreffer. Sechs bzw. acht Minuten nach Wiederanpfiff bauten die Platzherren ihre Führung aus. Die Treffer geschahen auf ein und dieselbe Art und Weise: Moritz Sing gab das Leder in die Mitte, wo Basilio Selis nur noch einschieben musste. Derselbe Schütze machte vier Zeigerumdrehungen darauf seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Für den fünften und letzten Tagestreffer war Janik Hollmann verantwortlich. Die Aislinger selbst hatten dem nur ausgesprochen wenig entgegenzusetzen.

SV Aislingen: S. Eberle; Sadler, Tausend, Sturm, Keller (55. L. Pfiffner), Biber, Röttle (61. B. Eisenbart), D. Schuster, Abold (75. M. Hahn), Kraus (82. Röttle), Mandl

18. Sept. 2021 – SV Ziertheim/Dattenhausen vs. SV Aislingen 2:2

Die Aislinger begannen den neunten Spieltag in Ziertheim mit einem Lattentreffer von Stephan Siegner. Im weiteren Spielverlauf mussten sie jedoch gleich zweimal einem unglücklichen Gegentreffer nachlaufen. Der erste fiel bereits in der 11. Spielminute durch Lukas Faber. Fünf Minuten später antworteten die SVA-ler mit dem Ausgleich: Andreas Eisenbart nickte nach Eckball von Johannes Böck ein. In der Folge war es Niklas Hahn, der den Führungstreffer hätte machen müssen. Den zweiten Durchgang begannen schließlich wieder die Gäste mit einer Torchance, die knapp am SVA – Gehäuse vorbeirauschte. Nach einer liegengelassenen Möglichkeit der Kapellenbergler gelang der Heimmannschaft mit einem Distanzschuss von Jonas Karmann wiederum die Führung. Die Grün – Weißen arbeiteten weiter hart für den erneuten, absolut verdienten Anschlusstreffer. Dieser ließ bis zur 87. Spielminute auf sich warten. Daniel Klement vollendete dabei das Zuspiel von Stephan Siegner.

SV Aislingen: Schipp; Sailer, Siegner, Lößner, Brenner (83. N. Hahn), Seibold, J. Böck, Ch. Schuster, A. Eisenbart, N. Hahn (74. S. Högel), Klement (35. S. Högel, 64. Klement)

12. Sept. 2021 – SV Aislingen vs. SSV Neumünster/Unterschöneberg 5:0

Das vierte Heimspiel brachte endlich den ersten Heimsieg auf den Kapellenberg. Beide Teams starteten gut in die Partie. Der laufstarke Gästekicker Pascal Schrodi forderte die Heimmannschaft heraus. Aislingen hatte vor allem mit Florian Uhl gute Tormöglichkeiten. Ein Elfmeter in der 36. Spielminute brachte die SVA – ler dann in das richtige Fahrwasser. Stephan Siegner vollstreckte den Strafstoß eiskalt. Nur sechs Minuten später baute Niklas Hahn die Führung aus. Zwei Minuten nach Seitenwechsel glitt dem gegnerischen Keeper ein Distanzschuss von Tobias Brenner aus den Händen in die Maschen – 3:0. In der 55. Spielminute gelang Niklas Hahn nach einem bereits abgewehrten Eckball von Johannes Böck ein Abstauber – 4:0. Andreas Eisenbart marschierte schließlich über rechts am Torwart vorbei und markierte den 5:0 – Endstand (60.). Eine Verletzung eines Gegenspielers in den Schlussminuten überschattete schließlich den Heimerfolg, weshalb man die verbleibende Spielzeit nur noch vor sich hinplätschern ließ. Wir wünschen dem verletzten Spieler aus Neumünster/Unterschöneberg eine schnelle Genesung!!

SV Aislingen: Klett; Sailer, Siegner (78. Sadler), S. Högel, Brenner, Seibold (78. Emminger), J. Böck (78. Kraus), Mat. Böck (63. Ch. Schuster), Ch. Schuster (35. N. Hahn), Uhl (63. Klement), Klement (35. Eisenbart)