13. Okt. 2018 – TSV Burgau vs. SG Glött/Aislingen 4:3

Zweite Niederlage in Folge

Für die SG Glött/Aislingen ging es am Samstag zu den bisher ungeschlagenen Damen des TSV Burgau. Die Gastgeberinnen erwischten den deutlich besseren Start in das Spiel und konnten so bereits in der 17. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich die SG zwar einige Chancen erarbeiten, blieben jedoch ohne Erfolg und mussten bereits vor der Halbzeitpause das bittere 2:0 in Kauf nehmen. Nach dem Wiederanpfiff sah es für die Damen der SG zunächst besser aus. In der 56. Minute gab der Schiedsrichter jedoch fälschlicherweise einen Elfmeter für die Gastgeberinnen – 3:0. Nur fünf Minuten später konnte Theresa Deininger den Anschlusstreffer erzielen. Danach fiel auch den Hausherrinnen nur noch wenig ein, sodass Theresa Deininger in der 80. Minute die SG mit ihrem Treffer zum 3:2 noch einmal Hoffnung schöpfen lassen konnte. Die Gastgeberinnen konnten das verdiente 3:3 jedoch mit ihrer gewohnt unsportlichen Spielweise jedoch verhindern und sogar nach einer Ecke noch auf 4:2 erhöhen. Der Treffer von Theresa Guggemos in der Nachspielzeit half der SG leider auch nicht mehr, es blieb bei der zweiten Niederlage der Saison.

14. Okt. 2018 – SV Aislingen vs. SV Bächingen/Medlingen 5:2

Nach zwei „Null-Runden“ konnten die Kapellenbergler heute endlich wieder die volle Punktzahl auf ihrem Konto verbuchen. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer gleich vier Elfmeter. Der erste wurde den Platzherren zugesprochen. Florian Uhl trat an und brachte seine Elf in Führung (9.). Alexander Nußer nutzte seinen Strafstoß in der 26. Spielminute zum Ausgleich des Spielstandes. Nur neun Minuten später trat derselbe Schütze wiederum zum Elfmeter an, platzierte das Leder jedoch knapp neben dem SVA – Gehäuse. Strafstoß Nummer vier ging dann wiederum an die Kapellenbergler. Ulrich Steidle markierte souverän die erneute SVA – Führung (40.). Dazwischen ließen die Aislinger viele gute Möglichkeiten liegen und hielten ihren Gegner gut im Zaum. Auch die zweite Hälfte gehörte überwiegend den Gastgebern. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff konnte Andreas Eisenbart den gegnerischen Keeper ausspielen und auf 3:1 erhöhen. Nur 60 Sekunden darauf mussten die Aislinger jedoch wieder den Anschlusstreffer hinnehmen. Fabian Greil traf zum 3:2. Drei Zeigerumdrehungen später waren es dann wieder die Aislinger, die jubeln durften. Florian Uhl versenkte das Leder auf Zuspiel von Johannes Böck in den Maschen. Vier Minuten später bediente Johannes Böck dann Marcel Bronnhuber, der auf 5:2 erhöhte. In der Folge hatten die SVA – ler weiterhin viele Spielanteile, wenn auch die Großchancen weniger wurden. In der 70. Spielminute wurden die Gäste nach einer Ampelkarte dezimiert. Daraus konnten die Platzherren jedoch keinen Profit mehr schlagen.

14. Okt. 2018 – SV Aislingen II vs. SV Waldstetten II 6:0

Mit einem deutlichen 6:0 schickte die zweite Mannschaft des SV Aislingen ihren Gegner SV Waldstetten II nach Hause. Die Aislinger starteten gut in die Parte, ließen jedoch immens viele gute Chancen liegen. Erst in der 38. Spielminute fiel der längst überfällige Führungstreffer. Matthias Bronnhuber vollendete einen Spielzug von Thomas Bronnhuber und Pascal Steck. Nach Seitenwechsel sorgte dann ein Elfmeter nach Handspiel der Gäste für den Ausbau der Führung. Kapitän Andreas Biber netzte zum 2:0 ein. Drei Minuten später konnte sich Daniel Schuster durchsetzen und den dritten Treffer markieren. Derselbe Schütze konnte in der 68. Spielminute auch das Zuspiel von Bernd Eisenbart perfektionieren. Pascal Steck sorgte schließlich für den fünften Treffer, ehe Thomas Bronnhuber per Foulelfmeter den 6:0 – Endstand besiegelte. Die Gäste hatten in dieser Partie wenig bis nichts zu sagen. Die wenigen Torversuche wussten die Aislinger Abwehrspieler, sowie ein sehr souverän auftretender Keeper Manuel Nowak zu verhindern.