Das FIFA 19 Cover in der SV Aislingen Edition

Unsere Mannschaften haben es leider (noch) nicht ins Spiel geschafft. Bis es soweit ist könnt ihr das neue SVA Cover für die Playstation 4 verwenden. 


DRUCKANLEITUNG FÜR DEIN CLUB-COVER

EA SPORTS empfiehlt den FIFA 19 Club-Cover-Ausdruck mit Standard-Druckereinstellungen.

Dein FIFA 19-Club-Cover PDF ist für den Ausdruck mit CMYK-Farben und 300 dpi eingerichtet. Das ist die Standardeinstellung für hochauflösenden Produktionsdruck. Wir empfehlen die Verwendung von Druckereinstellungen, die dein Drucker zufriedenstellend ausführen kann.

Dein FIFA 19 Club-Cover wird auf 170 gsm-Bilderdruck-Glanzpapier ausgedruckt. Wir empfehlen die Verwendung eines Papiertyps, den dein Drucker zufriedenstellend verarbeiten kann.

 

 

 

 

 

 

 

Playstation 4

07. Okt. 2018 – SSV Glött II vs. SV Aislingen II 2:3

Im Derby gegen die SSV Glött II gingen die Punkte endlich wieder einmal auf das Konto unserer Kapellenbergler. Zuletzt konnten sich die SVA – ler in der Saison 2012/13 die volle Beute sichern. Kapitän Andreas Biber brachte seine Grün – Weißen in der 28. Spielminute per Elfmeter in Führung. Nur drei Minuten später konnten die Platzherren mit Manuel Stredak ausgleichen. Vor Spielbeginn wurden die Lilien als Favorit gehandelt, doch das wollten die Aislinger auf keinen Fall hinnehmen. Sie legten eine Schippe drauf und gingen in der 35. Spielminute durch Matthias Bronnhuber erneut in Führung. Auch nach Seitenwechsel sahen die Fans ein spannendes und faires Fußballspiel. Die SVA – ler wollten die Punkte unbedingt mitnehmen und verschafften sich durch einen Treffer von Bernd Eisenbart in der 61. Minute einen weiteren Vorsprung. Diesen Spielstand konnten die Aislinger bis zur 86. Minute souverän verteidigen. Dann verkürzten die Glötter durch Sebastian Wörner jedoch noch auf 2:3. Diese Bilanz sollte sich in der Folge nicht mehr ändern und die Aislinger durften jubeln. Nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden war die Freude natürlich groß. Dass die Kapellenbergler den Sieg dann ausgerechnet gegen den Lokalrivalen und auf dessen Platz verzeichnen konnten, ließ die Glücksgefühle sprudeln.

07. Okt. 2018 – SG Röfingen/Konzenberg vs. SV Aislingen 3:0

In den ersten vierzehn Minuten machten die Gastgeber die Begegnung bereits klar. Sie hatten die Zügel über die insgesamt 98 Spielminuten fest im Griff und traten sehr konsequent auf. Fünf Minuten waren gespielt, ehe Tibor Petrik seine Elf in Führung brachte. Nach einem Lattentreffer der SG sorgte Werner Fink mit seinem Freistoß in der 14. Spielminute für die 2:0 – Führung. Wie auch schon im Derby gegen den SV Holzheim ließen die Aislinger spätestens jetzt die Köpfe hängen und wurden in ihrer Spielweise fahrig. Die einzige wage SVA – Möglichkeit hatte Matthias Böck nach einem Freistoß. Nach Seitenwechsel hatten die Kapellenbergler dann zunächst eine recht gute Phase, in der sie zumindest einen Anschlusstreffer erzielen hätten müssen. Bald darauf fielen sie jedoch in ihr altes Muster zurück und überließen die Partie wiederum ihrem Gegner. Viele Spielunterbrechungen, in denen der Unparteiische den Spielern erklärte, dass er die Entscheidungen auf dem Platz trifft und keine Empfehlungen braucht, führten schließlich zu einer achtminütigen Nachspielzeit. Hierbei wurde den Platzherren ein Strafstoß zugesprochen, den Fisnik Lloqanaj zum 3:0 – Endstand nutzte.