22. Mai 2022 – SV Aislingen II vs. TSV Offingen II 2:0

Mit dem Sieg gegen den TSV Offingen II krönten die Aislinger ihre Siegesserie. In den letzten sechs Spielen fuhren die Grün – Weißen jeweils drei Punkte ein. Dieser phänomenale Kraftakt zum Saisonende sicherte ihnen den Klassenerhalt. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß in der 33. Spielminute markierte Simon Abold das 1:0 für die Heimmannschaft. Der zweite, erlösende Treffer ließ dann bis in die 90. Spielminute auf sich warten. Die Aislinger hätten dazwischen unbedingt erhöhen müssen, doch es sollte nicht sein. Kurz vor dem Schlusspfiff versenkte Christian Röttle das Leder dann galant knapp neben dem Torpfosten in den Maschen.

SV Aislingen: S. Eberle; R. Eberle (46. Wecker; 64. Keller), L. Pfiffner, Sturm, Sadler (46. Tausend), Biber, Klement (37. Röttle), Keller (46. Iffländer), St. Uhl (54. R. Eberle), Abold (79. Mat. Bronnhuber), Mat. Bronnhuber (54. Heinrich)

15.05.2022 – SpVgg Bachtal II vs. SV Aislingen II 1:3

Im letzten Auswärtsspiel sicherten sich die Aislinger nochmals wichtige drei Punkte. Bereits nach vier Minuten gingen die Grün-Weißen durch Andreas Eisenbart in Führung. Bachtals Florian Jäger glich in der 19. Spielminute aus. Diesen Spielstand konnten die Kapellenbergler in die Pause retten. Nach Seitenwechsel nahmen die Aislinger dann das Heft in die Hand. Ein Foul an Andreas Eisenbart führte schließlich zum Strafstoß. Routinier Stefan Uhl übernahm die Verantwortung und stellte den alten Abstand wieder her. Rund zehn Minuten später konnten die Gastgeber den Freistoß von Stefan Stark zunächst vereiteln. Nachdem sie auch den Nachschuss abwehren konnten, schob Simon Abold das Leder doch noch zum 1:3 über die Torlinie. Durch die Schützenhilfe vom TV Gundelfingen ist der Klassenerhalt nun gesichert.

SV Aislingen: S. Eberle; R. Eberle (87. Tausend), L. Pfiffner (46. Abold), M. Sturm, Sadler, Biber (46. B. Eisenbart), A. Eisenbart, Keller (89. Kleber), St. Uhl, Stark, Mat. Bronnhuber (60. Mandl)

08. Mai 2022 – SV Aislingen II vs. SV Unterknöringen 5:1

Am Muttertag sicherten sich die Aislinger wichtige drei Punkte für die Mission „Klassenerhalt“ und hievten sich damit vom Relegationsplatz. In der sechsten Spielminute gerieten die Kapellenbergler allerdings zunächst ins Hintertreffen, nachdem Pascal Stark das Leder aus der Distanz über den Torwart ins Gehäuse manövrierte. Die Gäste kratzten in der Folge eine hundertprozentige SVA – Chance von der Torlinie. Aislingens Spielertrainer Bernd Eisenbart köpfte das Leder dann nach Eckball von Stefan Stark zum Ausgleich in die Maschen (24.). Im Weiteren verlauf visierten die Grün-Weißen die Querlatte und Torlatte an, ehe Florian Uhl seine Farben mit einem direkten Freistoß in die Führungsposition brachte. Auch nach Seitenwechsel behielten die Aislinger weiter die Oberhand. In der 50. Spielminute setzte sich André Lößner in der Mitte durch und nutzte seine Chance konsequent zum 3:1. Das Zuspiel von Matthias Bronnhuber nutzte schließlich Florian Uhl für den vierten Treffer des Tages (59.). Dreizehn Minuten später drehten die beiden die Herangehensweise und Matthias Bronnhuber durfte jubeln – 5:1.

SV Aislingen: Schipp; L. Wecker, L. Pfiffner (46. Keller), M. Sturm, Sadler, B. Eisenbart (46. M. Steinle), Lößner (68. Mandl), Fl. Uhl (75. Heinrich), St. Uhl (68. Biber), Stark (75. L. Pfiffner), Mat. Bronnhuber