14. Okt. 2018 – SV Aislingen II vs. SV Waldstetten II 6:0

Mit einem deutlichen 6:0 schickte die zweite Mannschaft des SV Aislingen ihren Gegner SV Waldstetten II nach Hause. Die Aislinger starteten gut in die Parte, ließen jedoch immens viele gute Chancen liegen. Erst in der 38. Spielminute fiel der längst überfällige Führungstreffer. Matthias Bronnhuber vollendete einen Spielzug von Thomas Bronnhuber und Pascal Steck. Nach Seitenwechsel sorgte dann ein Elfmeter nach Handspiel der Gäste für den Ausbau der Führung. Kapitän Andreas Biber netzte zum 2:0 ein. Drei Minuten später konnte sich Daniel Schuster durchsetzen und den dritten Treffer markieren. Derselbe Schütze konnte in der 68. Spielminute auch das Zuspiel von Bernd Eisenbart perfektionieren. Pascal Steck sorgte schließlich für den fünften Treffer, ehe Thomas Bronnhuber per Foulelfmeter den 6:0 – Endstand besiegelte. Die Gäste hatten in dieser Partie wenig bis nichts zu sagen. Die wenigen Torversuche wussten die Aislinger Abwehrspieler, sowie ein sehr souverän auftretender Keeper Manuel Nowak zu verhindern.

07. Okt. 2018 – SSV Glött II vs. SV Aislingen II 2:3

Im Derby gegen die SSV Glött II gingen die Punkte endlich wieder einmal auf das Konto unserer Kapellenbergler. Zuletzt konnten sich die SVA – ler in der Saison 2012/13 die volle Beute sichern. Kapitän Andreas Biber brachte seine Grün – Weißen in der 28. Spielminute per Elfmeter in Führung. Nur drei Minuten später konnten die Platzherren mit Manuel Stredak ausgleichen. Vor Spielbeginn wurden die Lilien als Favorit gehandelt, doch das wollten die Aislinger auf keinen Fall hinnehmen. Sie legten eine Schippe drauf und gingen in der 35. Spielminute durch Matthias Bronnhuber erneut in Führung. Auch nach Seitenwechsel sahen die Fans ein spannendes und faires Fußballspiel. Die SVA – ler wollten die Punkte unbedingt mitnehmen und verschafften sich durch einen Treffer von Bernd Eisenbart in der 61. Minute einen weiteren Vorsprung. Diesen Spielstand konnten die Aislinger bis zur 86. Minute souverän verteidigen. Dann verkürzten die Glötter durch Sebastian Wörner jedoch noch auf 2:3. Diese Bilanz sollte sich in der Folge nicht mehr ändern und die Aislinger durften jubeln. Nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden war die Freude natürlich groß. Dass die Kapellenbergler den Sieg dann ausgerechnet gegen den Lokalrivalen und auf dessen Platz verzeichnen konnten, ließ die Glücksgefühle sprudeln.

03. Okt. 2018 – VfL Großkötz II vs. SV Aislingen II 2:2

Einen Punkt ergatterten die Aislinger in der Partie gegen den VfL Großkötz II. Dadurch dass sie sich das Leben durch Ballverluste und Fehlpässe selbst schwer gemacht und kaum Torchancen herausgespielt hatten, müssen die Kapellenbergler damit zufrieden sein. In der 22. Minute gingen die Platzherren zunächst in Führung (Maximilian Berger). Acht Minuten später konnte Aislingens Michael Steinle das Zuspiel von Matthias Bronnhuber zum Ausgleich des Spielstandes nutzen. Im zweiten Durchgang waren es wiederum die Gastgeber, die die Führungsposition für sich ausmachten. Daniel Pradel ließ einige SVA – ler stehen und netzte ein. Nur 60 Sekunden später egalisierte Manuel Keller per Sonntags- oder besser Feiertagsschuss den Spielstand erneut – 2:2.