Generalversammlung am 22. März 2019

Harmonische Neuwahlen und eine besondere Ehrung

1. Vorsitzende Andrea Sailer konnte, dank vieler fleißigen Hände, die zahlreichen Teilnehmer der Generalversammlung bereits im urigen Ambiente der Kapellenberg Alm begrüßen.

Nach der einstimmigen Entlastung und Verlesung des Protokolls, folgten die Berichte der Spartenleiter. Mit unserer I. Mannschaft mussten wir in Dillingen vor 700 Zuschauern gegen die SSV Höchstädt eine Niederlage und somit den Abstieg in die Kreisklasse hinnehmen, so Benno Sailer. Er bedankte sich nochmals für die Unterstützung der vielen SVA Fans unter der Organisation des Fördervereins. Nachdem Trainer Falko Balin nach einem schwachen Spiel seinen Rücktritt ankündigte, übernahm SVA Urgestein Tobias Bronnhuber das vorläufige Traineramt – vielen herzlichen Dank! Die II. Mannschaft wird weiterhin von Mayer Martin trainiert, den Sailer ebenfalls sehr lobte.

Für die E-Jugend war ein tolles Highlight die Teilnahme am Inngaucup, bei dem namhafte Vereine wie Rosenheim und Kufstein teilnahmen. Dort erreichte man den 8. Platz von 10. Auch die Damenmannschaft (SG Glött/Aislingen) konnte sich für ein besonderes Turnier, den schwäbischen Hallenmeisterschaften in Günzburg, qualifizieren. In der Endrunde mussten sie sich leider kurz vor Schluss geschlagen geben – es war trotzdem ein super Erfolg.

Für die diesjährigen Wahlen fungierte Hans Saule als Wahlleiter. Heidi Tausend gab nach 11 Jahren ihr Amt als Kassiererin ab, Stefan Kerner stellte sich nach 6 Jahren als Beisitzer nicht mehr zur Verfügung. Mit Dank für die geleistete Arbeit wurden beide mit einem Präsent verabschiedet. Glücklicherweise konnten beide Ämter nachbesetzt werden. Dies freute den Wahlleiter besonders; „die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu betätigen nimmt immer mehr ab“, so Saule. Die Vorstandschaft setzt sich nun wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende Andrea Sailer, 2. Vorstand Rainer Wiedemann, Kassiererin Manuela Deininger (neu), Schriftführerin Miriam Uhl, 1. Abteilungsleiter Fußball Benno Sailer, 2. Abteilungsleiter Fußball Stefan Uhl, 1. Jugendleiter Bernd Wagner, 2. Jugendleiter Christian Hollweg, Abteilungsleiterin Damengymnastik Petra Wiedenmann und den Beisitzern Johannes Englet (neu), Thomas Brenner und Stephan Siegner.

An diesem Abend hatte sich BLSV Kreisvorsitzender Alfons Strasser angekündigt, denn es galt eine außergewöhnliche Ehrung zu vergeben. Da dieser leider erkrankt war, vertrat ihn Andrea Sailer und überreichte Doris Pedd die Verdienstnadel in Gold mit Kranz und eine Urkunde für ihre 30 jährige Tätigkeit als Übungsleiterin der Damengymnastik. Auch der Abteilungsleiterin der Damengymnastik, Petra Wiedenmann, wurde großes Lob zuteil. Sie erhielt die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein und zugleich eine Ehrung für 25 Jahre in ihrem Amt. Einige Ehrennadeln für 25- und 40 jährige Mitgliedschaft konnten wieder von Andrea Sailer und Rainer Wiedemann verteilt werden. Für 50 Jahre treue Mitgliedschaft erhielt Georg Böck eine Urkunde und ein Präsent. Auf „Bild 1“ sind die anwesenden Geehrten zu sehen: (von links nach rechts) Tobias Kerner, 1. Vorsitzende Andrea Sailer, Georg Böck, Hans Brenner, Hildegard Saule, Herbert Keller, Doris Pedd, Josef Hahn, Petra Wiedenmann, Sebastian Wecker, 2. Vorstand Rainer Wiedemann. „Bild 2“ zeigt Doris Pedd mit der Urkunde des Blsv; umrahmt von Andrea Sailer und Rainer Wiedemann

Die anwesenden Geehrten (von links nach rechts): Tobias Kerner, 1. Vorsitzende Andrea Sailer, Georg Böck, Hans Brenner, Hildegard Saule, Herbert Keller, Doris Pedd, Josef Hahn, Petra Wiedenmann, Sebastian Wecker, 2. Vorstand Rainer Wiedemann.
Doris Pedd mit der Urkunde des BLSV; umrahmt von Rainer Wiedemann und Andrea Sailer

31. März 2019 – SV Aislingen vs. FC Reflexa Rettenbach 2:0

Mit einem Sieg eröffneten die Aislinger das Jahr 2019 auf ihrem Kapellenberg. Bereits nach drei Minuten gingen die Platzherren in Führung: Andreas Eisenbart bediente Ulrich Steidle. Sechs Zeigerumdrehungen später setzte Andreas Eisenbart in einer Einzelaktion noch eins drauf – 2:0. In der Folge hatten die Grün – Weißen dann mit Florian Uhl, Andreas Eisenbart, Niklas Emminger und Daniel Klement weitere gute Tormöglichkeiten. Erst nach rund einer halben Stunde kamen dann auch die Gäste ins Spiel. Aislingens Keeper Matthias Klett und seine Hintermannschaft wussten die Angriffe jedoch zu verteidigen. Nach Seitenwechsel war die Partie dann ausgeglichener. Zunächst waren allerdings die Gäste am Drücker. Sie setzten das Leder einmal nur knapp über das Aislinger Gehäuse, kurz darauf visierten sie die Querlatte an. Die Kapellenbergler ließen ihre Gelegenheit durch einen Strafstoß in der 73. Spielminute ebenfalls verstreichen. Auch die Versuche von Matthias Böck, Johannes Böck, Andreas Seibold und Niklas Emminger fanden leider keinen Abschluss. Gegen Ende der Partie wurde den Gästen ein möglicher Anschlusstreffer dann auf dem Silbertablett präsentiert, doch sie verfehlten das leere SVA – Tor.

Aufstellung: Klett; Sailer, Siegner, Sadler, Steidle (82. Mat. Bronnhuber), Emminger (85. Abold), J. Böck, Mat. Böck, Klement (61. Seibold), Fl. Uhl, A. Eisenbart

31. März 2019 – SV Aislingen II vs. FC Reflexa Rettenbach II 3:1

Im Spiel gegen den FC Reflexa Rettenbach II gingen zunächst die Gäste in Führung. Dominik Sittenberger verwandelte den ersten Torschuss seiner Farben in der 12. Minute zum 0:1 – Spielstand. Erst in der 40. Spielminute konnten die Aislinger durch einen Foulelfmeter den Ausgleich verzeichnen: Kapitän Andreas Biber übernahm die Verantwortung. Vierzehn Minuten nach Seitenwechsel schoss Michael Böck die Grün – Weißen nach einem Eckball von Manuel Keller dann in Führung. Ein zweiter Elfmeter für die Kapellenbergler in der 81. Spielminute bedeutete dann die 3:1 – Führung. Andreas Biber platzierte das Leder erneut souverän im Gehäuse.

Aufstellung: S. Eberle; R. Eberle (67. Schneider), Kleber, M. Sturm (59. L. Pfiffner), Keller, Biber, Schneider (45. Brenner), B. Eisenbart, Zähnle (45. Steck), D. Schuster (67. Zähnle), Mi. Böck (78. Schuster)