Projekt SVA 2020 – etwas mehr als ein Jahr ist seit Beginn vergangen…

Die drei Arbeitskreise waren im letzten Jahr enorm aktiv. Gleich mehrere Erfolge konnten die Bereiche „Kinderbetreuung/Spielplatz“, „Frauen-/Spielerbindung“ sowie „Werbung/Außenauftritt/Presse/Fans“ verbuchen. Neben vielen kleineren Ideen und Maßnahmen sind auch einige deutlich sichtbare Neuerungen am Aislinger Sportgelände zu sehen. Zusammenfassend möchten wir hierzu aufzählen:

  • Anschaffung Dartgerät und Kaffeevollautomat für Cappuccino und Co. im Sportheim.
  • SVA Sonnendeck für alle weiblichen Fans und Spielerfrauen:
  • Spielgeräte für Kinder: Die Neuheit Sopernova (sh. Bild) und eine Nestschaukel
  • Sowie schlussendlich der Aufbau und die Live-Aktivierung der neuen Homepage an der Jahreshauptversammlung des Fördervereins im Juni dieses Jahrs.

Danke hierbei nochmal an die Arbeitskreise und alle Helfer. Weitere Ideen sind bereits in Planung…

Generalversammlung Förderverein SV Aislingen

10 Jahre Förderverein SV Aislingen

Jubiläum ist Startschuss für die neue Homepage

Im Rahmen der alljährlichen Generalversammlung feierte der Förderverein des SV Aislingen sein zehnjähriges Bestehen. Der Grundgedanke des Vereins ist immer noch aktuell. Er zielt insbesondere auf eine nachhaltige Jugendarbeit – weg von PC und Smartphone hin zum (Mannschafts-) Sport – und den Ausbau der Infrastruktur rund um das Sportgelände des SVA. In seinen Ausführungen ging der erste Vorsitzende Max Schuster auf einige Meilensteine ein. Dazu zählen unter anderem die bisher drei SVA – Kollektionen, das Projekt „SVA auf der WIR“, das Projekt „BigMow“, das Stickeralbum für die gesamte JFG Aschberg und noch vieles mehr. Zweiter Vorsitzender Markus Süß blickte daraufhin genauer auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Er berichtete vom Start des „Zukunftsprojekts SVA 2020“, woraus schon die ein oder andere Idee realisiert wurde, so zum Beispiel das weit und breit einmalige Sonnendeck für alle weiblichen Zuschauer auf dem Kapellenberg oder die Organisation der „grünen Wand“ beim Relegationsspiel. Außerdem legte er dar, dass sich die Vollmondparty als Teil des Fördervereins mittlerweile zu einer bekannten Größe in der Region entwickelt hat. Unter dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ gab Max Schuster abschließend noch einen Ausblick über die geplanten Maßnahmen. Dabei hob er die bislang stets sehr gute Zusammenarbeit mit dem Hauptverein besonders hervor. Der Förderverein ist eigenständig organisiert. Schuster betonte allerdings, dass es überaus wichtig ist, dass die beiden Vereine – SVA und Förderverein – an einem Strang ziehen und ein gemeinsames Ziel verfolgen. Die neue Homepage setzt dabei gleich ein deutliches Ausrufezeichen. Bislang waren beide Vereine separat im Internet vertreten. Das Gründungsjubiläum stellte nun den Startschuss für einen gemeinsamen Internetauftritt dar. Ein knappes halbes Jahr wurde im Hintergrund daran getüftelt und gefeilt. Aufmerksam folgten die Sitzungsteilnehmer der kurzweiligen und interessanten Vorstellung.

Die aktuellen und ehemaligen Vorstandschaftsmitglieder des Fördervereins, sowie Aislingens Bürgermeister Jürgen Kopriva (rechts) freuen sich über das zehnjährige Bestehen.