Spiel gegen FC Weisingen

« 1 von 72 »

04. Nov. 2018 – SV Aislingen vs. FC Weisingen 1:0

Dadurch dass der Unparteiische aus Glött kam, war die Partie ein wirklich astreines Derby. Am Ende der 90 Spielminuten stand jedoch nur ein mageres, für die Kapellenbergler allerdings ausreichendes 1:0 zu Buche. Der Ehrentreffer gelang Andreas Eisenbart bereits in der 14. Spielminute per Kopf. Johannes Böck hatte das Leder zuvor in die Gefahrenzone gebracht, von wo aus es Matthias Böck auf den Goalgetter verlängern konnte. Auf der Gegenseite hätte Philipp Spring per Freistoß ausgleichen können, was der Aislinger Keeper jedoch zu verhindern wusste. Nur dreizehn Minuten nach Seitenwechsel dezimierte die Ampelkarte dann die Gästeelf. Bis dato hatten bereits acht Spieler die gelbe Karte gesehen, fünf sollten noch folgen. Die nächste gute Möglichkeit konnten dann die Gastgeber verbuchen. Der Versuch von Stephan Siegner prallte von der Querlatte aus knapp vor die Torlinie, wo er schlussendlich geklärt wurde. Kurz darauf fehlten Weisingens Andreas Marusic nach Zuspiel von Tobias Käsmayr nur wenige Zentimeter. Daraufhin sollte SVA – ler Stephan Siegner seine zweite Chance des Tages bekommen, die Gästekeeper Tobias Duderstadt jedoch nicht zuließ. Auch Andreas Eisenbart und Simon Abold hätten für den Ausbau der grün – weißen Führung sorgen können. Die Gäste versuchten es ihrerseits noch mit einem Freistoß durch Kapitän Patrick Hahn – ebenfalls erfolglos. So reichte schließlich der eine Treffer für das verfrühte Geburtstagsgeschenk an Coach Tobias Bronnhuber. 

Spiel gegen FC Weisingen

« 1 von 52 »