04. Okt. 2020 – VfL Großkötz II vs. SV Aislingen II 1:5

Die volle Punktzahl nahmen die Aislinger Jungs aus Großkötz mit nach Hause. Das Team war ab dem Anpfiff wach und auf dem Platz präsent. Interims-Spielertrainer Bernd Eisenbart setzte mit seinem Schuss ans Lattenkreuz gleich ein Ausrufezeichen. Auch Matthias Bronnhuber kam dem gegnerischen Tor gefährlich nahe. In der 32. Spielminute war es dann der Neuzugang André Lößner, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Sein Schuss prallte vom Torpfosten ins Netz. Sieben Minuten später setzte sich Simon Abold auf Zuspiel von Lee Pfiffner über links durch und erhöhte auf 0:2. Den dritten Treffer nach rund einer Stunde erzielte Matthias Bronnhuber. Jetzt kamen die Gäste durch einen Foulelfmeter auf 1:3 heran (Jonas Krumpholz, 71.). Sechs Zeigerumdrehungen später ließ Matthias Bronnhuber die Hintermannschaft der Gäste stehen und schob das Leder zum 1:4 über die Torlinie. Kurz darauf (79.) nickte Manuel Kleber nach einem Freistoß von Andreas Biber zum 1:5 – Endstand ein.

Aufstellung:

S. Eberle; Piffner (75. Heinrich), Sadler, M. Sturm, Keller, Biber, Mat. Bronnhuber (64. Steck; 75. Mat. Bronnhuber), B. Eisenbart, Abold (53. Kleber), Lößner (64. Th. Hahn), Steck (46. Röttle)

15. Sept. 2019 – SV Aislingen II vs. VfL Großkötz II 3:1

Es dauerte lange, bis Bewegung in die Partie kam. Doch dann wurde aus der ersten Torchance bereits die 1:0 – Führung der Aislinger: Bernd Eisenbart forderte den Ball von Daniel Schuster und manövrierte ihn ins gegnerische Gehäuse (23.). Der nach einem Eckball vermeintliche Ausgleich der Gäste wurde vom Unparteiischen abgepfiffen. Drei Minuten vor der Pause erhöhte Pascal Steck nach Zuspiel von Niklas Emminger auf 2:0. Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Christoph Schuster mit einem Schuss ins lange Eck schließlich für das dritte SVA – Tor. Nach einem Eckball gelang den Gästen in der 65. Spielminute der Anschlusstreffer: Dennis Schmidt lungerte am langen Pfosten und köpfte zum 3:1. Gegen Ende der Partie hätten die Gäste den Spielstand noch weiter verkürzen können. Der Elfmeter nach Handspiel prallte jedoch von der Querlatte ab.

Aufstellung: S. Eberle; L. Pfiffner (68. Emminger), Sadler , M. Sturm (29. R. Eberle, 68. Biber), Kleber (58. M. Sturm), Biber (32. Th. Bronnhuber, 90. Kleber), Emminger (46. Röttle, 89. L. Pfiffner), B. Eisenbart, Ch. Schuster, D. Schuster, Steck

28. April 2019 – SV Aislingen II vs. VfL Großkötz II 4:1

Die Kapellenbergler gewannen das dritte Heimspiel in Folge. Gleich neun Minuten nach Anpfiff der Partie sorgte Pascal Steck auf Zuspiel von Bernd Zähnle für die Führung der SVA – ler. Elf Minuten später wurde der Spielstand durch ein Eigentor der Aislinger egalisiert. Doch Aislingens Bernd Zähnle stellte den ursprünglichen Abstand in der 28. Spielminute wieder her. Bis zum Seitenwechsel ließen die Platzherren zwei weitere gute Chancen liegen. Auch nach der Halbzeitpause hielten die Kapellenbergler das Heft fest in der Hand. Sie bauten ihre Führung weiter aus: Matthias Bronnhuber sorgte in der 72. Minute für das dritte Tor; Daniel Schuster markierte neun Minuten später den 4:1 – Endstand.

Aufstellung: S. Eberle; R. Eberle (46. Schneider), Kleber, M. Sturm (46. L. Pfiffner), Brenner, Keller, Mat. Bronnhuber (46. Ch. Schuster), B. Eisenbart, Zähnle, D. Schuster, Steck (66. Mat. Bronnhuber; 84. M. Sturm)